Feb 152015
 
notizbuch-freigabe1

Informationen zur Verfügung stellen

Das rasche Freigeben einzelner Notizen, z. B. über Facebook, Twitter, gelingt den meisten Evernote-Anwendern recht gut. Was die Freigabe ganzer Notizbücher betrifft, stolpern inzwischen viele über die Verknüpfung mit dem neuen “Work Chat”, die Evernote vor einigen Wochen eingeführt hat. Diese Verbindung kann man aber, wie wir gleich sehen werden, leicht umgehen.

Zunächst: Es soll uns nicht um die Teamarbeit mit anderen Evernote-Anwendern gehen (wofür es spezielle Funktionen gibt). Sondern hier soll es um einen öffentlichen Web-Link gehen, mit dem ein freigegebenes Notizbuch von jedem aufgerufen werden, der von uns diesen Link erhält. Derjenige kann die Materialien aus den Notizen einsehen und runterladen, benötigt dafür aber nur seinen Browser und muss selbst keinen Evernote-Account haben. Typischer Fall: Man hat ein Workshop-Wochenende durchgeführt und stellt den Teilnehmern eine Reihe von Materialien zur Verfügung: PDF-Dokumente, Fotos vom Flipchart-Brainstorming, Protokolle, Audio- und Video-Dateien usw. Man selbst hat diese Materialien bereits in seinem Evernote-Desktop in ein gesondertes Notizbuch geschoben, mit Anmerkungen versehen usw. und möchte nun einen Link zu diesem Notizbuch verschicken.

notizbuch-freigabe2

Weitergabe = Änderung

Man ist nun versucht, den Menüpunkt “Notizbuch weitergeben” zu wählen (auf Notizbuch klicken, rechte Maustaste), der aber in die “Work Chat”-Auswahl führt und damit das Vorhaben unnötig umständlich gestaltet. Stattdessen wählt man “Freigabe ändern”, obwohl noch gar keine Freigabe eingerichtet wurde. Durch diesen Kniff erscheint sofort der Button “veröffentlichen” und man bekommt den Weblink (1) zu diesem Notizbuch angezeigt. Diesen Link verschickt man an die Seminarteilnehmer, die damit Zugang zu den eingestellten Materialien erhalten, ohne sich irgendwo anmelden zu müssen. Auf dem gleichen Weg erscheint der Punkt “Öffentlich zugänglichen Link löschen” (2) – ein Klick, und alle Materialien sind wieder aus dem Web verschwunden. Mit dem kleinen Stift (3) kann man noch den Namen des Links ändern. Nennt man also z. B. in seinem eigenen Evernote-Account das Notizbuch “Seminarunterlagen-2015-02-15″ – einfach mit einer kürzeren Variante (“unterlagen”) überschreiben.

notizbuch-freigabe3

Änderungen leicht gemacht

Auf diesem Weg ist innerhalb weniger Sekunden der öffentliche Link erzeugt, ohne dass man sich um die Funktion “Work Chat” kümmern muss.