Mai 102015
 
note-station-clipper

fast wie der große Bruder

Über den kleinen “Evernote-Clone” für die heimische DMS-Server-Box habe ich ja schon öfter berichtet (hier und hier). Synology, Marktführer auf diesem Gebiet, entwickelt seine “Note Station” permanent weiter. Nach wie vor großer Pluspunkt: Evernote-Notizen können problemlos (samt Meta-Daten) importiert werden. Und nun gibt es auch einen “Web-Clipper-Clone” [1], der einen überraschend guten Eindruck hinterlässt.

note-station-clipper2

verschiedene Formate

Webseiten lassen sich in 4 Formaten clippen: Die Original-Seite (Text bearbeitbar), eine lesefreundliche Variante ohne Werbung und Formatierung, die ganze Seite oder Teile davon als Grafik. Allerdings: die vom Evernote Clipper gewohnten Zeichen-Werkzeuge sind nicht vorhanden.

Dafür liefert der Menüpunkt “Vereinfachter Inhalt” (bei Evernote: “Artikel ohne Formatierung”) sehr gute Ergebnisse, die den Vergleich mit Pocket oder Clearly nicht zu scheuen brauchen. Auch bei diesem Web Clipper lassen sich schon bei der Erfassung Notizbuch und Schlagwörter auswählen, ein Kommentar lässt sich  einfügen (der ist dann am Beginn der Notiz zu sehen), der Quell-Link ist in der Notiz zu finden usw.

note-station-clipper3

hübsch formatiert

Ebenfalls dabei: Ein “Schnellmodus”. In diesem Modus muss man keinerlei Einstellungen vornehmen – ein Klick auf das Icon genügt. Gespeichert wird in jenem Format, das man zuletzt benutzt hat – schöne Idee, die auch der Evernote-Clipper übernehmen könnte.

Auf den mobilen Geräten ist der Clipper wie üblich im Teilen-Menü vorhanden: ein blaues Logo wird kurz auf der Webseite eingeblendet. Man hat dann, ähnlich wie z. B. bei Pocket, die Wahl: Entweder man lässt das Logo 2 Sekunden eingeblendet – dann wird die Seite mit den Voreinstellungen auf dem eigenen NAS gespeichert. Oder man unterbricht, um Einstellungen für das Notizbuch oder die Schlagwörter vorzunehmen. Sehr gut: Man kann auch mobil sowohl die Webseite mit Layout als auch in bereinigter Form übergeben.

note-station-clipper4

auch mobil alles möglich

Übrigens hat Synology jüngst in die Note Station zusätzlich ein ToDo-Management integriert und ermöglicht in den mobilen Apps Zugriff auf weitere Dateidienste – auch gut umgesetzt, auch eine Anregung für Evernote, da mal einen Blick drauf zu werfen.

Fazit: Die Note Station wird zunehmend attraktiver, da sie inzwischen nicht nur viele Funktionen von Evernote 1:1 abbildet, sondern auch wichtige Funktionen wie z. B. vollständige Verschlüsselungsmöglichkeiten von Notizen integriert hat. Da aber immer noch die Indexierung von Dateianhängen, Texterkennung in Grafiken, Handschriftenerkennung usw. fehlen, kann sie im Bereich des Dokumentenmanagements Evernote nicht wirklich ersetzen. Wenn Synology die Entwicklung mit gleicher Energie weiter voran treibt, könnte das Produkt insbesondere im Bereich sensibler Daten für manche zu einer Alternative werden.

note-station-clipper5

innovative Funktionen

[1] Momentan nur für den Browser Chrome und die mobilen Apps.