Aug 282013
 
Pocket

taskboard1

Karten verschieben

In verschiedenen Beiträgen habe ich bereits gezeigt, wie sich typische Mindmap-Anwendungen mit Evernote verknüpfen lassen. Eine andere Methode, am Anfang eines Projekts Gedanken zu ordnen, besteht ja in dem Anfertigen von (Kartei-)Kärtchen, die man verschiebt und gruppiert. Eine iPad-Anwendung, die das sehr gut simuliert, ist “Taskboard”. Die Besonderheit: Man kann die “Legefläche” beliebig groß gestalten, sowohl nach unten als auch zur Seite (man muss dann halt scrollen).

taskboard2

schnell verschoben

Grundsätzlich geht die Geschichte flott von der Hand: per Fingertipp werden neue Stapel erzeugt, innerhalb der Stapel ebenso einfach neue Kärtchen. Sowohl die einzelnen Kärtchen kann man verschieben als auch die Stapel an sich. Auf der “Rückseite” jeder Karte kann man weitere Stichpunkte unterbringen, Farbpunkte vergeben und Termine setzen.

Wenn man fertig ist, markiert man alle oder ausgesuchte Stapel und schickt diese per Mail an Evernote. Erzeugt wird eine formatierte Textliste, die man in Evernote weiter bearbeiten kann. Unter iOS gibt es noch andere Apps, die nach dem gleichen Prinzip funktionieren, aber Taskboard hat mir besonders gut gefallen. Falls jemand so etwas für Android kennt, dann gerne in den Kommentaren posten.

 

  3 Responses to “Taskboard – Brainstorming mit Kärtchen (iPad)”

  1. Hallo

    Sieht eigentlich aus wie Trello (trello.com). Gibt es als Web-App und für Android und iOS. Und im grossen Ganzen basiert diese Art des Aufbaus auf dem Kanban-Prinzip und wenn du danach suchst gibt es zig Anwendungen :)

    Schönen Gruss von der Kärtchenfront
    D.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>